LINE 6 L-3t StageSource aktiv, 2x12Zoll/1400Watt PA-Lautsprecher mit Mixereinheit

LINE 6 L-3t StageSource aktiv, 2x12Zoll/1400Watt PA-Lautsprecher mit Mixereinheit
LINE 6 L-3t StageSource aktiv, 2x12Zoll/1400Watt PA-Lautsprecher mit Mixereinheit (1)  
1.169,00 EUR
inkl. 19% MwSt. | DE Versandkostenfrei
wird für Dich bestellt (auf Anfrage) wird für Dich bestellt (auf Anfrage)
 
Bezahle in Deinem eigenen Tempo
Klarna-Rechnungskauf
Artikel-Nr.: 80015707 MPN: 99-032-0305 EAN: 0614252024914 Gewicht: 26.10 kg Hersteller: Line 6  Line 6
Der StageSource L3t beruht auf einer brandneuen Technologie, die ihn zu einem echten Allrounder für die Live-Beschallung macht. Leistungsfähige DSPs und hochwertige Komponenten garantieren einen überragenden Sound sowie eine intelligente Flexibilität und Skalierbarkeit. Der StageSource™ L3t ist ein 3-Wege-Fullrange-System mit separaten Endstufen und einer Leistung von 1.400W, die über zwei 10”-Tieftöner und einen 1”-Kompressionstreiber aus Titan abgestrahlt wird. Mit Smart Speaker-Modi, einem Mixer und einer digitalen Netzwerkverbindung ist der StageSource L3t das Beste, was einem für die Live-Beschallung passieren kann.

Smart Speaker-Modi
Der StageSource L3t ist das weltweit flexibelste Boxensystem für Musiker. Er bietet 6 innovative StageSource L3t-Modi, die den Frequenzgang auf den gewünschten Anwendungsbereich abstimmen (FOH-Aufstellung, Bodenmonitor, Lautsprecher für Keyboards, akustische Gitarren oder als Backline für eine E-Gitarre nebst Line 6 POD® Multi-Effektprozessor). Ein Akzelerometer und Stangensensoren helfen Ihnen automatisch bei der Wahl des jeweils geeigneten Smart Speaker-Modus’, es sei denn, Sie möchten diese Wahl lieber von Hand vornehmen. In einer “Backline”-Konfiguration (Keyboard, akustische oder elektrische Gitarre) aktiviert der L3t zudem den Virtual Tilt Back-Modus: Die Hauptachse des abgestrahlten Signals wird nach oben (zu den Ohren des Musikers) geneigt.

Die Smart Speaker-Modi des StageSource L3t
Reference/P.A.-Modus: Die empfohlene Einstellung für Beschallungsanwendungen. Der Frequenzgang ist neutral, die Weichenfrequenz liegt bei 2,2kHz und der Bassbereich wird in voller Breite genutzt. Dieser Modus eignet sich gleichermaßen für die Installation der Box auf einem Stativ, die Aufstellung an einem Bühnenrand und die Verwendung mehrerer Boxen pro Seite.

Playback-Modus: Optimal für die Wiedergabe von aufgenommener Musik. Der Playback-Modus unterscheidet sich vom P.A.-Modus nur in der EQ-Kurve, welche die ganz hohen und tiefen Frequenzen etwas stärker anhebt, was sich besser eignet für die Wiedergabe von CDs, MP3-Dateien und für DJ-Anwendungen.

Floor Monitor-Modus: Dieser Modus wird automatisch aktiviert, wenn man die Box horizontal legt (aus diesem Grund enthält die Box ein Akzelerometer). Man kann diese Einstellung aber von Hand ändern. Hier werden die Bassfrequenzen leicht abgeschwächt, um eine natürliche Bassverstärkung durch den Bodenkontakt zu kompensieren. Bei Verwendung als Monitor kann eine Box der StageSource-Serie mit dem kleinen Fuß oder einem robusten Handgriff so aufgestellt werden, dass sie ihre Signale in einem Winkel von 30° bzw. 60° abstrahlt. Sowohl der Standfuß als auch der Handgriff sind so robust konzipiert, dass sie nicht “rattern” können, wenn man sie einklappt.

Keyboard-Modus: In diesem Modus fungiert der L3t als Keyboardverstärker. Der Frequenzgang ist neutral und die Weichenfrequenz liegt bei 3,5kHz. Dies führt zu einem wärmeren Sound, der sich besser für Instrumente eignet und dem Kegel eine relativ höhere Energie zuordnet.

Acoustic Guitar-Modus: Dieser Modus eignet sich für die Verstärkung akustischer Instrumente. Auch hier liegt die Weichenfrequenz bei 3,5kHz. Der Bassbereich wird bearbeitet, um das für akustische Instrumente typische “Wummern” zu vermeiden.

Die StageSource L3t Box bietet noch einen weiteren gewichtigen Vorteil: Das Modeling einer akustischen Gitarre. Viele akustische Gitarren enthalten einen Piezo-Tonabnehmer, der zwar die Saitenschwingungen abnimmt, nicht aber die Korpusresonanzen. Folglich klingt eine elektrisch verstärkte Gitarre oftmals eher dünn. Die Modeling-Technologie des L3t beruht auf der akustischen Variax und reichert das Piezosignal mit den für einen akustischen Gitarrenkorpus typischen Resonanzen an. Die Kombination der 3-Wege-Box mit dem akustischen Gitarrenmodell und der Rückkopplungsunterdrückung macht den L3t zum Traumverstärker für akustische Musiker.

Electric Guitar-Modus
Dieser Modus ist für Gitarristen gedacht, die mit einem Multi-Effektprozessor (z.B. einem Line 6 POD) arbeiten. Statt das Ausgangssignal des Prozessors zu einem Verstärker zu übertragen und den dann mit einem Mikrofon abzunehmen, kann man den L3t in diesem Modus verwenden: Sein Frequenzgang entspricht dann exakt dem Verhalten eines 212-Comboverstärkers. Die beiden 10”-Lautsprecher des L3t werden im Fullrange-Betrieb verwendet – das Horn fügt nur ein dezentes Glitzern hinzu. Wenn Sie einen Line 6 POD HD500 oder POD HD Pro besitzen, können Sie ihn direkt an die L6 LINK-Buchse des L3t anschließen. Die Signalübertragung ist dann digital und die beiden Geräte können miteinander kommunizieren.

Leistung von 1.400W, 3 Endstufen
Dieses 3-Wege-System mit einer Leistung von 1.400W befindet sich in einem robusten Sperrholzgehäuse, dem selbst eine forsche Handhabung nichts anhaben kann. Der L3t ist die mit Abstand flexibelste Box für eine Vielzahl von Anwendungen und Aufstellungen: Auf dem Boden, einem Stativ, horizontal als Bühnenmonitor, als Instrumentenverstärker mit “virtueller Neigung” und geflogen (hierfür bietet er M10-Gewinde). Der L3t ist ein elektro-akustisches System mit einem leistungsfähigen DSP, der ihn für eine Vielzahl von Anwendungen zur optimalen Lösung macht. Außer Smart Speaker-Modi bietet er die Möglichkeit, die Weichenfrequenzen und die Dynamik einsatzspezifisch einzustellen. Daher ist die Klangqualität des L3t in allen Lebenslagen über jeden Zweifel erhaben.

Der Tieftöner/Horn/Tieftöner-Aufbau des L3t entspricht jenem eines Referenzmonitors. Dieses Prinzip ist einer langwierigen Analyse zu verdanken und hat im Vergleich zu einem 2-Wege-System (12”-Tieftöner + Horn) zahlreiche Vorteile. Ein 10”-Lautsprecher des L3t ist speziell auf die Wiedergabe tiefer Frequenzen abgestimmt. Der zweite gibt den Bass- und Mittenbereich wieder. Das führt zu einer erfreulich detaillierten Klangwiedergabe. Das Gebiet, das von den beiden 10”-Lautsprechern beschallt wird, ist fast 40% größer als jenes eines 12”-Lautsprechers. Außerdem sind die tieffrequenten Transienten dynamischer, während der leichtere Kegel und die geringere Masse der 10”-Lautsprecher sowieso einen weitaus knackigeren Sound zur Folge hat.

Ferner eignet sich ein 10”-Lautsprecher viel besser für den für Gesangsstimmen typischen Frequenzbereich und klingt daher weitaus musikalischer und ausgewogener. Ein 10”-Lautsprecher des L3t bietet einen größeren Mitten/Höhen-Frequenzbereich als ein herkömmlicher 12”-Lautsprecher, so dass man eine höhere Weichenfrequenz für das Horn wählen kann. Die Verwendung von zwei 10”-Lautsprechern hat zusätzlich den Vorteil, dass die Wärme von zwei Spulen abgeführt wird – und das wirkt sich positiv auf die Lebensdauer aller Komponenten aus.

Ein hochpräziser Wellenleiter mit konstanter Richtwirkung im Bereich 100x50° sorgt dafür, dass der Sound an nahezu jedem Ort im Saal ungefähr gleich ist. Der horizontale Abstrahlwinkel von 100° wurde gewählt, weil er bei Verwendung nur einer Box breit genug ist und in einem Boxen-Array keine übermäßigen Interferenzen erzeugt. Der vertikale Abstrahlwinkel von 50° hält akustische “Artefakte”, die von reflektierenden Oberflächen (Decke, Boden usw.) erzeugt werden, in vertretbaren Grenzen.

Integrierter Mixer mit hochwertigen ‘smarten’ Effekten
Der L3t ist eigentlich ein umfangreich ausgestattetes Beschallungssystem. Er besitzt nämlich einen Mixer mit mehreren Mikrofon- und Line-Eingängen, an die man Instrumente, ein Mischpult und MP3-Player anschließen kann. Ein 3-Band-EQ mit durchstimmbaren Mitten pro Kanal sowie ein “smarter” Modulations- und Reverb-Effekt erlauben eine perfekte Vorbereitung des gewünschten Sounds. Außerdem steht ein Line 6-Modell einer akustischen Gitarre zur Verfügung, mit dem man dem Piezo-Sound einer elektro-akustischen Gitarre zu mehr Wärme verhilft. Die interne 12-Band-Rückkopplungsunterdrückung und der Limiter am Ausgang verhindern peinliche Störungen während des Gigs. Die Kombination der Effekte mit dem akustischen Gitarrenmodell und der Rückkopplungsunterdrückung macht den L3t zum Traumverstärker für akustische Musiker.

Interne Rückkopplungsunterdrückung, Limiter
Rückkopplung (ein Heulton) ist so ungefähr das Schlimmste, was einem live passieren kann. Daher bietet der StageSource L3t eine intelligente Rückkopplungsunterdrückung mit 12 Bändern, die automatisch den Frequenzbereich des Heultons erkennt und diesen abschwächt, ohne den allgemeinen Sound zu beeinträchtigen. Die Rückkopplungsunterdrückung des L3t beruht auf einer fortwährenden Analyse des Audiosignals auf der Suche nach Frequenzen, die auf Rückkopplung hinweisen (stationäre Frequenzen mit wenig Obertönen und einer ansteigenden Amplitude). Mit Hilfe eines schmalen Kerbfilters werden diese störenden Frequenzen abgeschwächt. Es können bis zu 12 separate Rückkopplungsfrequenzen unterdrückt werden. Die Analyse bietet drei Intensitätsstufen für die Ausblendung der Rückkopplungsfrequenzen.

Schnelle Systemkonfiguration dank L6 LINK
Für Bands, Beschallungsfirmen, Kirchen usw. wird das Leben ab sofort ein Stück einfacher. Die Boxen der StageSource-Serie können nämlich mit Hilfe eines digitalen Netzwerkprotokolls namens “L6 LINK” miteinander verbunden werden. Das Protokoll organisiert eine automatische Konfiguration der Boxen, die automatisch den geeigneten Kanal (links oder rechts) und Smart Speaker-Modus wählen. Wenn die Anlage auch einen oder mehrere StageSource L3s Subwoofer enthält, empfangen diese automatisch eine Monokombination der Signale, wobei ihre Frequenzweiche automatisch eingestellt wird, damit sie nur die tiefen Frequenzen wiedergeben. Wenn Sie noch einen Schritt weitergehen möchten, können Sie die StageSource-Boxen per L6 LINK an einen intelligenten StageScape™ M20d Mixer anschließen, um über ein in jeder Hinsicht leistungsfähiges und flexibles System zu verfügen. Diese Kombination sprengt die herkömmliche Trennung zwischen Mischpult und Lautsprechern, weil die Anlage eher einem intelligenten Ökosystem ähnelt als einer Reihe von Geräten, die man miteinander verbindet.

Flexibel einsetzbar und beliebig skalierbar
Dank des digitalen Netzwerkprotokolls und der Smart Speaker-Modi lässt sich ein L3t gleichermaßen als komplette Beschallungsanlage (für kleine Veranstaltungsorte) sowie in einer großen Anlage verwenden. In letzterem Fall kann er wahlweise als FOH-Box, als Bühnenmonitor oder als Instrumentenverstärker genutzt werden. Um der Anlage extra “Druck” zu geben, empfiehlt sich das Hinzufügen eines oder mehrerer StageSource L3s Subwoofer. Die Wahl der Boxenfunktionen erfolgt automatisch, damit Ihr Sound allzeit über jeden Zweifel erhaben ist.

Robuste Bauweise
Der StageSource L3t befindet sich in einem robusten Sperrholzgehäuse mit ebenso roadtauglichem Belag und einem Stahlgrill mit Tuchbespannung. Die Eckenschoner aus Polypropylen erleichtern einerseits den Transport/die Aufstellung und schützen andererseits die empfindlichen Stellen der Box. Außerdem ist der StageSource L3t mit 4x M10-Gewinden zum Fliegen und einem M10-Gewinde zum Einstellen der Neigung versehen.
  • Aktives 3-Wege-Boxensystem mit einer Leistung von 1400W
  • Zweifache Direktabstrahlung mit 1” HF-Kompressionstreiber
  • Maximaler Schalldruck von 132dB
  • Strahlwinkel von 100° horizontal x 50° vertikal
  • Smart Speaker-Modi: Saal-PA, persönliche Beschallung, Bodenmonitor, Instrumenten-Backline usw.
  • Multifunktionale modulare Bauweise für eine maximale Skalierbarkeit
  • Mehrkanaliger Mixer mit 3-Band-EQ, “smarten” Effekten, Modeling von akustischer Gitarre usw.
  • L6 LINK™ für die Einbindung in ein Digital-Netzwerk
  • 12-Band-Rückkopplungsunterdrückung und Ausgangs-Limiter
  • Akzelerometer und Stangensensoren für das automatische Sound-Tuning in horizontaler Lage und bei vertikalen Aufstellungen
  • M10-Gewinde zum Fliegen
  • Robustes, doppelt gesteiftes Sperrholzgehäuse
  • Versenkbarer Handgriff
  • THRU- und MIX-Ausgangsbuchse

Funktionen des Mixers auf dem StageSource L3t:

  • 2 Combi-Eingänge (Mikrofon/Instrument) mit –20dB-Pad-Schalter und GAIN-Regler
  • 1 AUX-Eingang (XLR)
  • 1 AUX-Eingang (stereo, RCA)
  • 3-Band-EQ mit durchstimmbaren Mitten
  • Modeling einer akustischen Gitarre
  • 12-Band-Rückkopplungsunterdrückung
  • Smarter Reverb- und Modulationseffekt
  • XLR-Ausgänge
  • Master Volume