YAMAHA MGP-32 X Live/FOH-Mischpult

YAMAHA MGP-32 X Live/FOH-Mischpult
YAMAHA MGP-32 X Live/FOH-Mischpult (1)  
1.379,00 EUR
inkl. 19% MwSt. | DE Versandkostenfrei
wird für Dich bestellt (auf Anfrage) wird für Dich bestellt (auf Anfrage)
 
Bezahle in Deinem eigenen Tempo
Klarna-Rechnungskauf
Artikel-Nr.: 80020097 MPN: MGP32X EAN: 4957812527309 Gewicht: 19.00 kg Hersteller: Yamaha  Yamaha
Vor nunmehr 40 Jahren, im Jahr 1972, wurde Yamahas erste professionelle Mischkonsole, das PM200, herausgebracht. Doch dies ist nicht das einzige Jubiläum in diesem Jahr. Vor 25 Jahren erschien unser erster Digitalmixer, der DMP7. Und wie es der Zufall will, führen wir passend zu diesen bedeutenden Anlässen mit den MGP-Mixern eine wegweisende neue Produktreihe ein, die unter den kompakten professionellen Mischpulten eine Vorreiterrolle beanspruchen wird.

Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung bei der Fertigung von innovativen, hochwertigen Analog-Geräten entwickelten wir unsere neuen, diskret aufgebauten Class-A-Mikrofon-Preamps ursprünglich für die Benutzung in unserem High-End-Aufnahme-Equipment. Unsere weiterentwickelten D-PRE-Mikrofon-Vorverstärker basieren auf einer invertierten Darlington-Schaltung und liefern einen fetten, satten und geschmeidigen Sound, mit dem sich die MGP-Reihe gegenüber der Konkurrenz in der Kompaktmischer-Klasse deutlich abhebt. Mit unserer firmeneigenen X-Pressive-EQ-Technologie haben wir das Geheimnis hinter dem Sound begehrter analoger EQ-Module geknackt und einen absolut authentischen Klang erreicht.

Das Innovative an diesem kompakten Pult ist die Art und Weise, wie digitale Technik in einem Analogmischer zum Einsatz kommt. Zu dem warmen und musikalischen Analogsound gesellen sich hoch auflösende Effekte, eine iPod/iPhone-Integration und die überragende Funktionsvielfalt unserer Stereo-Hybrid-Kanäle. Bei der MGP-Reihe wurden folglich beide Welten, digital und analog, auf beispiellose Weise in Einklang gebracht. Sie repräsentieren das Herz und die Seele von Yamahas außergewöhnlichen Errungenschaften im professionellen Audiosegment.

Es gibt nichts, was die Wärme und Musikalität analogen Sounds ersetzen kann – dieser Satz ist in der Tonstudio- und Beschallungsbranche ein ungeschriebenes Gesetz. Indem wir moderne State-Of-The-Art-Digital-Technologien bei der Entwicklung unseres professionellen analogen Equipments einbeziehen, haben wir mit dem MGP die nächste Evolutionsstufe bei den professionellen Kompaktmischern erreicht.

Beim Preamp beginnt das Sounddesign. Hier werden die Weichen für den Charakter und die Qualität der Gesamtmischung gestellt. Die Bedeutung dieses kritischen ersten Schrittes hat uns dazu angestiftet, einen unglaublich fett und warm klingenden Mikrofon-Preamp zu entwickeln - den jetzt nochmals neu überarbeiteten D-PRE. Diese studiotauglichen, diskret aufgebauten Class-A-Vorverstärker waren ursprünglich für die Verwendung in Yamahas High-End-Aufnahmeequipment vorgesehen. Sie verfügen über eine invertierte Darlington-Schaltung, die dank ihres mehrschichtigen Aufbaus mehr Leistung bei niedrigerer Impedanz hervorbringt. Das heißt: Der volle Charakter, die Tiefe und die Musikalität des Original-Signals werden mit einem fetten, natürlichen Bass und seidigen Höhen übertragen. Endecken Sie ein Lieblings-Mikrofon oder ein vertrautes Instrument neu, indem Sie den vollen Umfang des musikalischen Ausdrucks einfangen, und zwar mit einem Sound, den Sie eher fühlen denn hören. Mit 48V Phantomspeisung für jeden Kanal und einem Sound, der bei Kompaktmixern beispiellos ist, sorgen schon diese diskreten Class-A-Mikrofon-Preamps dafür, dass sich der MGP an der Spitze absetzt und somit eine Klasse für sich darstellt.

Jeder weiß, dass Vintage-EQs fantastisch klingen können. Aber nicht jeder weiß, warum. Während der Entwicklung der innovativen VCM-Effekte (Virtual Circuit Modeling), die in unseren professionellen High-End-Digitalmixern benutzt werden, haben wir uns zunehmend auf die Reproduktion der Wärme und Musikalität analoger EQ-Klassiker konzentriert. Beim akkuraten Nachmodellieren der analogen Schaltkreise begehrter Equalizer-Modelle entdeckten wir eine ganz eigene, charakteristische X-Form bei den Frequenzverläufen, die sich bei der Entschlüsselung des beliebten Vintage-Sounds als essentiell erwies. Der X-Pressive-EQ ist mehr als nur ein Hilfsmittel, um den Mix zu optimieren. Das präzise Ansprechverhalten und die steilen Hi-Shelf- und Low-Shelf-Bänder machen diesen Equalizer zu einem leistungsfähigen Werkzeug für die Klangformung, das die Rolle des EQs in der Beschallungsbranche neu definiert. Niemals zuvor war der Beitrag des Toningenieurs zum Gesamtsound so wichtig wie heute. Der X-Pressive-EQ erlaubt ihm die perfekte Kontrolle über den Sound.

Die 1-Knopf-Kompression war ursprünglich eine Innovation von Yamaha, hat sich aber aus gutem Grund im gesamten Kompaktmischer-Segment als beliebtes Feature mehr und mehr durchgesetzt. Mit diesen intelligenten Kompressoren kann eine Vielzahl verschiedener Eingangssignale mit nur einem Regler optimal komprimiert werden. Außerdem wird die Einrichtung und Einstellung von komplexem externem Equipment vermieden. Das MGP verfügt über jüngst modernisierte 1-Knopf-Kompressoren mit LED-Anzeigen, die Ihnen erlauben, visuell zu überwachen, wie stark der Kompressor des jeweiligen Kanals greift.

Dank des leistungsfähigen internen Universalnetzteils können Sie das Pult überall auf dem Erdball, wo eine Netzspannung zwischen 100 V und 240 V üblich ist, bedenkenlos anschließen. Weil es unterschiedliche Spannungen akzeptiert, kann das Pult auch an potenziell kritischen Orten mit schwankenden Spannungen ohne Sorge betrieben werden. Da es sich um ein internes Netzteil handelt, macht das Pult eine sehr gute Figur im Rack, weil keine sperrigen Trafos und nervige zusätzliche Kabel herumliegen, was vor allem bei Festinstallationen durchaus erwünscht ist.

Dank der integrierten Rackohren eignet sich das MGP sowohl für mobile Anwendungen als auch für Festinstallationen. Sie stellen einen sicheren, soliden Schutz für die Konsole dar. Sie sind robust, geschmeidig verarbeitet, sehen ansprechend aus und überlassen Ihnen die Entscheidung, ob Sie das Pult auf einem Tisch oder montiert im Rack verwenden wollen. Der Aufbau ist entsprechend problemlos, zeitsparend und kann ohne viel Aufwand durchgeführt werden.

Das MGP ist das Ergebnis eines neuen Ansatzes bei der Nutzung digitaler Technologien in einem Mischpult. Es bietet eine unkomplizierte Steuerung raffinierter DSP-Funktionen im analogen Stil. Einer der größten Vorteile von analogem Equipment ist die direkte, intuitive Bedienung, durch die der Mischtechniker und das Pult quasi miteinander verschmelzen. Beim MGP zieht sich dieses Gefühl der Verbundenheit ohne Abstriche durch das gesamte Pult. Es bietet zwar eine Fülle von Funktionen, bewahrt sich aber einen unaufgeregten, vertrauten Touch.

40 Jahre Erfahrung beim Arbeiten mit professionellen Mixern haben dazu geführt, dass Yamaha im Digitalzeitalter einen neuen Weg eröffnet: den Hybrid-Kanal. Hinter den Knöpfen und Reglern der MGP-Reihe im Analog-Stil verbirgt sich ein raffiniertes digitales Steuersystem. Es handelt sich um eine Fusion aus traditioneller analoger Haptik mit einer Funktionsvielfalt, die nur über Digitaltechnik erreicht wird. Die MGP-Reihe verwendet zu diesem Zweck einen leistungsfähigen, selbst entwickelten DSP, der drei maßgebliche Features bereitstellt, die sowohl bei Liveanwendungen als auch bei Festinstallationen von essentieller Bedeutung sind. Dank der unkomplizierten analogen Bedienung ist jede dieser Funktionen bequem erreichbar und steht mit einem Knopfdruck sofort zur Verfügung. Der Stereo-Hybrid-Kanal verfügt über einen Dreiband-EQ mit durchstimmbaren Mitten für eine differenzierte Klangregelung und hochkarätige AD/DA-Wandler. Er liefert eine einzigartige Funktionsvielfalt und eine überragende Klangqualität.

Hierbei handelt es sich um ein unbezahlbares Feature bei Anwendungen, die sowohl öffentliche Ansagen als auch Hintergrundmusik erfordern. Der Priority Ducker gibt einem Mikrofonsignal automatisch Priorität gegenüber einer anderen Signalquelle. Man muss dafür nur in das Mikrofon sprechen. Am Ende der Ansage wird die andere Signalquelle automatisch wieder auf normale Lautstärke gebracht. Für diese einfache und doch wertvolle Funktion wird kein Techniker am Pult benötigt. Sie können je nach Bedarf das Maß der Pegelreduktion durch den Ducker justieren.

Leveler: Dieser intelligente Kompressor gleicht automatisch die Pegel unterschiedlich lauter Tracks von einer Signalquelle aneinander an, wodurch das Hörvergnügen gesteigert wird. Die Funktion eignet sich ideal für kleine Events, bei denen die Konsole nicht besetzt ist. Yamahas selbst entwickelter DSP-Algorithmus erlaubt lange Spielzeiten ohne Sorge über ständig wechselnde Lautstärken, die Zuhörer malträtieren.

Die Stereo-Image-Funktion: Sie verändert nahtlos die Stereobreite einer Stereo-Signalquelle, sodass alle Zuhörer, die über einen weiten Bereich verteilt sind, in den Genuss der gesamten Mischung kommen können. Die Funktion ist vor allem für Festinstallationen hilfreich, bei denen Hintergrundmusik benötigt wird. Die beiden optimierten Einstellungen – MONO und BLEND – gewährleisten, dass sich wirklich jeder im "Sweet Spot" befindet, weil die Mischung des Sounds im gesamten Raum optimal ist.

Die Mischpulte der MGP-Reihe verfügen über zwei separate Effekt-Prozessoren in Studioqualität für die Verfeinerung Ihres Sounds, deren Bedienung unkompliziert und intuitiv ist. Yamahas High-End-REV-X-Reverb liefert gleich drei musikalische und realistisch klingende Halleffekte: Hall, Room und Plate – ein Novum bei Yamahas Analogmixern. Für die weitere Klangformung bietet Yamahas beliebter digitaler SPX-Multieffekt-Prozessor eine wertvolle Auswahl von 16 professionellen Digitaleffekten mit editierbaren Parametern. Beide Prozessoren können gleichzeitig verwendet werden und versorgen Sie so mit zahlreichen vorzüglichen Werkzeugen für das Sounddesign.

Immer mehr Kunden wünschen sich eine Kompatibilität zu Apple-Geräten. Darauf hat Yamaha reagiert und eine iPod/iPhone-Integration verwirklicht, die mehr kann, als einfach nur Abspielen. Über eine einzige Verbindung wird Ihr Apple-Gerät zu einem flexiblen Steuergerät und ermöglicht eine genauere Bedienung Ihrer MGP-Konsole.

Beim MGP-Editor handelt es sich um eine kostenlose Software-App für Ihren iPod oder Ihr iPhone, mit der Sie viele DSP-Funktionen genauer einstellen können. Dank des intuitiv bedienbaren Grafik-Displays erhalten Sie nicht nur Zugriff auf weitere Parameter der Effekt-Module REX-X und SPX, sondern auch auf den Hybrid-Kanal samt Priority Ducker und Leveler sowie auf die Abspieleinstellungen von iPod und iPhone. Bei den Modellen MGP32 und MGP24X können darüber hinaus der GEQ und der Summenkompressor eingestellt werden. Direktes Abspielen aus einer Playlist von iTunes ist ebenfalls möglich.

Der neue Grafik-EQ kennt die beiden Arbeitsmodi "14 Band" und "Flex 9 Band". Sie können einfach über das Pult-Display eingestellt werden. Der "Flex"-EQ wird auch in Yamahas Profisystemen der CL-Serie verwendet. Dadurch, dass die Anzahl der Bänder, die angehoben oder abgesenkt werden können, begrenzt ist, wird DSP-Leistung eingespart und der Abstand der Bänder zueinander auf 1/3 Oktave verringert. Auf diese Weise kann der Benutzer wirklich präzise jenen Frequenzbereich einstellen, den er benötigt. Er ist so in der Lage, sehr feine Einstellungen zu machen, weil es 31 verschiedene Filterpositionen gibt. Darüber hinaus können über die Offset/Gain-Bedienelemente für Feedbacks anfällige Frequenzen ausfindig gemacht werden und das Pfeifen bereits vor seiner Entstehung unterbinden.

Bei den Modellen MGP32X und MGP24X handelt es sich um die ersten Mixer in ihrer Klasse, die mit einem Master-Kompressor in der Stereosumme ausgestattet wurden. Es gibt sowohl einen Multiband-Kompressor mit drei Bändern (Multi-band) als auch einen Standard-Kompressor (COMP). Mit dem Masterkompressor kann der Dynamikumfang des Summensignals unter Kontrolle gebracht und mit den Verhältnissen am Veranstaltungsort abgestimmt werden. Außerdem wird die PA vor Übersteuerungen geschützt. Es gibt acht Plätze für Presets (3 ROM- und 5 RAM-Plätze). Es können also eigene Einstellungen mühelos gespeichert und bei Bedarf zu jeder Zeit wieder aufgerufen werden.

Die Mixer der MGP-Reihe verfügen über einen internen USB-Anschluss, um Ihren iPod oder Ihr iPhone nahtlos über eine einzige Verbindung gleichzeitig abzuspielen und aufzuladen. Die direkte Digitalverbindung ermöglicht eine wesentlich höhere Qualität mit mehr Detailtreue und Transparenz als typische analoge Eingänge liefern könnten. Die Mixer der MGP-Reihe verfügen über einen internen USB-Anschluss, um Ihren iPod oder Ihr iPhone nahtlos über eine einzige Verbindung gleichzeitig abzuspielen und aufzuladen. Die direkte Digitalverbindung ermöglicht eine wesentlich höhere Qualität mit mehr Detailtreue und Transparenz als typische analoge Eingänge liefern könnten.
  • 32 Kanal-Mischpult
  • 32 Line-Eingänge (32 Mono, 4 Stereo)
  • 16 Mic-Eingänge mit 48V-Phantomspeisung und Kanal-HPF
  • 6 AUX-Sends + 2 FX-Sends
  • 4 Gruppen-Busse + Stereo-Bus
  • 2 Matrix-Ausgänge
  • 1 Mono-Ausgang
  • Digitaler USB I/O
  • Abmessungen: 102,7 x 16,9 x 56,5 cm
  • Gewicht: 19 kg