Shop  »  Recording  »  Hardware  »  Soundkarten  »  FireWire ab 4-Kanal

MOTU 896 mk3 Hybrid Audio-Interface

MOTU 896 mk3 Hybrid Audio-Interface
MOTU 896 mk3 Hybrid Audio-Interface (1)   MOTU 896 mk3 Hybrid Audio-Interface (2)  
1.085,00 EUR
inkl. 19% MwSt. | DE Versandkostenfrei
beim Lieferanten verfügbar (3-7 Werktage) beim Lieferanten verfügbar (3-7 Werktage)
 
Bezahle in Deinem eigenen Tempo
easyCredit-Finanzierung
Klarna-Rechnungskauf
Artikel-Nr.: 80005578 MPN: MOTU896mk3H EAN: 0839128005785 Gewicht: 3.80 kg Hersteller: MotU  MotU
Das 896mk3 ist das leistungsfähigste FireWire Audio Interface von MOTU. Wieder einmal wurde der Standard mit innovativen Funktionen und verbesserten Standardfunktionen nach oben geschraubt. Dies bietet Ihnen einzigartige Funktionen und eine zuverlässige Performance. Das MOTU 896mk3 bietet 8 Kanäle für glasklare 192 kHz Aufnahme und Wiedergabe, in Kombination mit 16 ADAT- Ein/Ausgängen, Stereo AES/EBU und Stereo SPDIF-Ein/Ausgängen. Erweitern Sie Ihr System mit weiteren MOTU FireWire Interfaces, zum Beispiel mit dem MOTU 8pre Mikrofon Expander.

Das MOTU 896mk3 ist gleichermaßen prädestiniert für die Verwendung im Studio oder live auf der Bühne ohne Computer. Als Interface oder Standalone-Mischpult bietet es 28 diskrete Eingänge und 30 diskrete Ausgänge, inklusive speziellen XLR-Hauptausgängen und zwei Kopfhöreranschlüssen an der Frontseite. Schließen Sie Ihr komplettes Studio-Equipment an, inklusive Mikrofonen, Gitarren, Keyboards, Drum Maschinen und Effektgeräten. Alle diese Live-Eingänge können Sie mit Hilfe der integrierten CueMix FX-Funktionen aufnehmen, mischen, steuern und mit Effekten versehen – ohne Latenz und ohne den Prozessor Ihres Rechners zu belasten. Wenden Sie Hardware DSP-basierte Kompression, Equalizer und Hall individuell auf Ihre sämtlichen Ein- und Ausgänge an – unabhängig von Ihrem Computer. Wenn Sie über die Mikofon-Gitarreneingänge aufnehmen, bietet Ihnen das 896mk3 12 dB zusätzlichen Headroom oberhalb von Digital-Null, um digitale Übersteuerungen und Artefakte zu vermeiden.

Wenn Sie die integrierten DSP-Funktionen komfortabel mit Hilfe der CueMix FX Software im Studio programmiert haben, können Sie das 896mk3 mit auf Tour nehmen – inklusive aller Einstellungen. Möchten Sie dennoch etwas ändern, können Sie dies jederzeit auch im Standalone-Modus mit Hilfe des LCD-Menüs schnell realisieren. Das MOTU 896mk3 bietet mit Hilfe der mitgelieferten WDM/ASIO/CoreAudio-Treiber volle Kompatibilität zu allen gängigen Audioprogrammen auf Macintosh- und Windows-Rechnern. Wenn Sie auf einem Mac arbeiten, können Sie auch die mitgelieferte AudioDesk Workstation verwenden – diese bietet 24-Bit Aufnahme/ Wiedergabe und Bearbeitung und 32-Bit Mixing/Mastering.

Eingänge
Das 896mk3 bietet 8 Eingänge mit hochqualitativen Mikrofonvorverstärkern, welche mit einem zuverlässigen Übersteuerungsschutz ausgestattet sind. Sie bekommen alles was Sie brauchen, um bis zu 8 Mikrofone/Instrumente in exzellenter Klangqualität gleichzeitig aufzunehmen. Jeder Eingang besitzt einen eigenen Regler für individuelle Vorverstärkung, zuschaltbare 48 V Phantomspeisung und einen Schalter für eine 20 dB-Absenkung. Zum schnellen Zugriff befinden sich alle Regelmöglichkeiten direkt an der Vorderseite des Gerätes. Die Vorverstärker bieten über 60 dB Signalanhebung. Die beiden Mikrofon- und Gitarreneingänge sind mit dem V-Limit Hardware Limiter ausgestattet, welcher vor Übersteuerungen der Eingangssignale schützt – diese können bis zu 12 dB über Digitalnull sein, ohne dass es zu Übersteuerungen kommt. Zusätzlichen Schutz für die Mikrofon- und Gitarreneingänge bietet die Soft Clip-Funktion, welche bereits einsetzt, bevor es zu hörbaren Verzerrungen kommt.

Reichhaltige Anzahl von Ein- und Ausgängen
Das 896mk3 gestattet Ihnen den Anschluss einer großen Palette von Studio Equipment, z. B. Gitarren, Synthesizer, Keyboards, Drum Maschinen, Effektgeräten und mehr. Zusätzlich zu den acht analogen Eingängen bietet das 896mk3 zwei unabhängige Kopfhöreranschlüsse mit jeweils eigenem Lautstärkeregler - davon steuert einer auch den Pegel der XLR-Main-Ausgänge auf der Rückseite. Alternativ kann dieser Regler auch so programmiert werden, dass er eine beliebige Kombination von Ausgängen (analog und/oder digital) steuert. So kann er z. B. den kompletten Ausgang einer Surround- 5.1 oder 7.1-Mischung regeln. Der Anschluss unterhalb des MASTER VOL-Reglers ist mit MAIN bezeichnet und steuert grundsätzlich die XLR Main-Ausgänge. In allen anderen Fällen sind Ein- und Ausgänge “diskret”. Das heißt, die Verwendung des Mikrofoneingangs “stiehlt” keinen Kanal der Analogeingänge auf der Rückseite. Genauso fungiert der zweite Kopfhöreranschluss als ein zusätzlicher Ausgang mit eigener Lautstärkesteuerung – wenn Sie ihn nicht zu einem anderen Ausgang spiegeln.

Mit dem 896mk3 stehen Ihnen 8 Eingänge in Form von Kombibuchsen und 10 XLR-Ausgänge in 24-Bit und mit Sampleraten bis zu 192 kHz zur Verfügung. Zwei optische Bänke bieten 16 ADAT-Kanäle bei 48 kHz, 8 Kanäle bei 96 kHz (SMUX) oder zwei Kanäle SPDIF mit bis zu 96 kHz. Die Bänke arbeiten unabhängig und bieten die gleichzeitige Verwendung verschiedener Formate. Zusätzlich bieten zwei XLR-Anschlüsse einen Stereo AES/EBU Ein/Ausgang.

Mixing und Effekte
Das 896mk3 ist ein Audio-Interface, doch es ist ebenso ein 28 * 16-Bus Digital-Mischpult, komplett mit Equalizer, Kompressor und Hall. Das 896mk3 besteht tatsächlich aus zwei Geräten: einem Audio-Interface und einem 28 x 16 Digital-Mischpult – und alles als 2 HE-Gerät. Egal ob Sie das 896mk3 als Computer-Interface oder als Standalone-Gerät benutzen, es bietet stets DSP-gestützte Mischpultfunktionen und Effekte (Hall, Equalizer und Kompressor) für alle 28 Eingänge. Schließen Sie einfach Ihr Studio-Equipment an, justieren Sie die Pegel – und schon haben Sie das perfekte Monitoring über die Main-Ausgänge oder die Kopfhöreranschlüsse.

Alle Ein/Ausgänge werden mit Hilfe des integrierten, Hardware-basierten DSP’s mit 32-Bit-Fließkomma-Präzision über einen 16-Bus (8 Stereo) Digitalmischer geroutet. Die Mischpultfunktionen des 896mk3 bieten latenzfreie Effektzuweisung auf alle Eingangskanäle, Ausgangskanäle und Busse – unabhängig von der Verwendung eines Computers als Standalone-Rack-Mixer. Eingangssignale zum Computer können “Mit-Effekt”, “Trocken” oder “Trocken” mit einer “Mit-Effekt”-Monitormischung aufgenommen werden (z. B. wenn Sie das Signal ohne Effekte aufnehmen möchten, aber Ihrer Sängerin etwas Hall auf den Kopfhörer legen wollen). Alle Mixer-Einstellungen sind über das LCD-Menü auf der Vorderseite abrufbar. Sie können aber auch genau so gut die die CueMix FX Software für Mac OS X, Windows XP und Windows Vista verwenden. CueMix FX bietet Ihnen vollen Zugriff auf die DSP-Funkionen des 896mk3 von Ihrem Computer aus.

CueMix FX bietet Ihnen totale Kontrolle über Ihren Mix.
CueMix FX ist eine komplett neu entwickelte Software mit attraktiven, grafischen Mixing- und Bearbeitungsfunktionen für den integrierten DSP des 896mk3. CueMix FX kann im Hintergrund mit jeder Audiosoftware auf dem Macintosh und Windows-PC verwendet werden. Zudem kann es über einen Mackie Control Universal Pro Controller gesteuert werden. Drei separate Tabs zeigen Eingänge, Mix-Busse und Ausgänge. Durch einen Klick auf den Focus-Button jedes Kanals, können weitere Einstellungen im rechten Bereich des Fensters getroffen werden – z. B. die grafische Bearbeitung des parametrischen Equalizers, Kompressors oder andere Effekte. Jeder Kanalzug bietet eine grafische Darstellung der EQ-Kurven, Kompressor-Einstellungen und andere kanalspezifische Parameter. Zusätzlich können die Einstellungen für Talkback und Listenback getroffen werden.

Das 896mk3 unterstützt bis zu 8 separate Stereo-Busse, welche jedem beliebigen Ausgangspaar zugeordnet werden können. So können Sie z. B. verschiedene Mischungen für die Main- und Kopfhörer-Ausgänge einstellen, während weitere Busse für Send/Return-Wege genutzt werden können. Jeder Mix kann alle 28 Eingänge mit jeweils individuellen Pegeleinstellungen benutzen (8 analoge-, 16 optische ADAT- digital, Stereo SPDIF und Stereo AES/EBU digital). Die flexible Effekt-Architektur des 896mk3, erlaubt die Anwendung von Equalizer und Kompressor in jedem Ein- und Ausgang (insgesamt 60 Kanäle), mit genügend DSP-Ressourcen für mindestens einen parametrischen Equalizer und Kompressor für jeden Kanal bei 48 kHz. Die DSP-Ressourcen werden dynamisch verwaltet und zur Kontrolle grafisch dargestellt. Jeder Ein/Ausgang und Bus besitzt einen Send zum klassischen Hall-Prozessor, welcher zu den Mix-Bussen und Ausgängen zurückgeführt wird. Ein selektierbarer Split-Punkt verhindert unerwünschte Rückkopplungen.

CueMix FX bietet Talkback- und Listenback-Funktionen. Talkback erlaubt dem Toningenieur, kurzzeitig die Lautstärken im Aufnahmeraum zu reduzieren, um den Musikern Anweisungen zu geben. Listenback erlaubt den Musikern, mit dem Toningenieur Kontakt aufzunehmen. Für die Talkback-Funktion können Sie ein Mikrofon im Regieraum mit einem Mikrofoneingang des 896mk3 verbinden, für Listenback benutzen Sie ein Mikrofon im Aufnahmeraum mit dem anderen Mikrofoneingang. Zwei Kanäle können zu einem Stereopaar gruppiert werden. Es stehen zwei Stereo-Panorama-Modi zur Verfügung – Balance und Width. Balance arbeitet wie eine herkömmliche Panorama-Einstellung, während bei der Einstellung Width die Stereobreite relativ zur Mittenstellung justiert werden kann. Für Stereoeingänge kann ein optionaler M/S- (Mid-Side) Decoder mit justierbarer Steuerung aktiviert werden.

Die Signalaktivität aller Eingänge, Busse und Ausgänge wird grafisch dargestellt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die Pegel individueller Kanäle in besonders hoher Auflösung darzustellen. Die EQ-, Kompression- und Reverb-Tabs erlauben Ihnen kompletten Zugriff auf die integrierten Effekte des 896mk3. Da diese DSP-gesteuert arbeiten, wird der Prozessor Ihres Computers in keinster Weise belastet. Natürlich können Sie die Effekte auch ohne angeschlossenen Computer benutzen. Sie können die Effekte für einen individuellen Kanal detailliert sehen und einstellen. Equalizer- und Kompressor-Einstellungen stehen Ihnen für alle Kanäle gleichzeitig zur Verfügung. Alle Mix-Funktionen sind im Standalone-Modus verfügbar. Sie können Ihre Mix-Einstellungen bequem im Studio programmieren und auf Tour gehen. Sollten Sie für eine bestimmte Situation eine Anpassung benötigen, können Sie dies jederzeit über das LCD-Menü tun.

Klassischer Hall
Wenden Sie weichen, detaillierten Hall in fünf verschiedenen Raumtypen, drei unabhängigen Frequenzbändern, mit justierbaren Wirkungspunkten, mit Shelf-Filter und mit einer Länge bis zu 60 Sekunden an. Jeder Ein/Ausgang und Bus besitzt einen Send zum klassischen Hall-Prozessor, welcher zu den Mix-Bussen und Ausgängen zurückgeführt wird. Ein selektierbarer Split-Punkt verhindert unerwünschte Rückkopplungen.

7-bandiger Equalizer
Basierend auf den Equalizern legendärer englischer Konsolen, die bekannt für ihre fantastische Qualität sind, bietet das 896mk3 Hochpassfilter und Tiefpassfilter mit Absenkungen zwischen 6 und 36 dB pro Oktave, zwei parametrische Filter und fünf parametrische Bänder. Equalizer-Kurven können per Drag & Drop entweder in der großen Ansicht oder für individuelle Bänder in jedem Kanalzug justiert werden.

Vintage-Kompression
Der flexible Dynamikprozessor des 896mk3 bietet einen konventionellen Kompressor in hoher Qualität und einen Pegelverstärker, welcher auf dem legendären optischen Kompressor LA-2A basiert. Das 896mk3 bietet einen konventionellen Kompressor mit standardmäßigen Steuerungen für Threshold, Ratio, Attack, Release und Gain. Stellen Sie den Threshold ein, während Sie die Auswirkungen direkt hören und in der CueMix FX Software sehen können.

Der Leveler des 896mk3 ist eine direkte Adaption des legendären optischen Pegelverstärkers Teletronix LA-2A, bekannt für seine einzigartige Automatic Gain- (AGC) Charakteristik. Konventionelle Kompressions- und Limiter-Funktionen mit Threshold, Attack, Ratio, Release, usw. sucht man hier vergebens: das Herz des LA-2A ist der T4-Optokoppler, ein photoelektrisches Bauteil mit fast magischem selbst steuernden Verhalten. Es eignet sich für eine Vielzahl von Audiomaterial, wie z. B. Gesang und Bass-Gitarren, da es trotz Kompression die Dynamik des Ursprungsignals nicht zerstört. Das 896mk3 moduliert den LA-2A dank des integrierten DSP’s mit 32 Bit-Fließkomma-Präzision äußerst authentisch.

Clock und Sync
Das 896mk3 nutzt die extrem akkurate Direct Digital Synthese für die interne Synchronisation oder zum Sync zu einer externen Word Clock, oder SMPTE-Quelle. Das 896mk3 ist mit der Direct Digital Synthese (DDS) ausgestattet, einer DSP-gesteuerten Phase Lock Engine mit einer hochfrequenten Digital Clock-Quelle und extrem kleiner Jitter-Charakteristik – und zwar auch dann, wenn das 896mk3 zu externem SMPTE- oder Word Clock-Code synchronisiert wird. Diese Technologie repräsentiert die allerneueste Möglichkeit zur hochqualitativen und gleichzeitig kosteneffektiven Synchronisation. DDS gestattet dem 896mk3 zudem eine extrem stabile Clock, auch wenn es sich im Slave-Modus zu einer Clock-Quelle befindet, die höheren Jitter besitzt als das 896mk3 selbst.

Sie können das 896mk3 direkt zu SMPTE synchronisieren oder als Master ein anderes Gerät zu SMPTE synchronisieren. Das 896mk3 bietet ausgeklügelte Filter-Funktionen, die schnelle Einlockzeiten und eine Genauigkeit von einem Sub-Frame gewährleisten. Die enthaltene Software MOTU SMPTE Console enthält alle Werkzeuge, um SMPTE zu generieren, zu schreiben, zu erneuern oder andere Geräte als Slave zum Computer laufen zu lassen. Wie CueMix DSP sind die Synchronisationsfunktionen plattform-übergreifend und kompatibel zu allen Audiosequenzern, die das ASIO 2-Sync-Protokoll (sample-genau) unterstützen.

Erweiterungen & Treiber
Erweitern Sie Ihr MOTU 896mk3 System und verwenden Sie Ihre Lieblings-Audio-Software. So wie andere MOTU FireWire Interfaces bietet auch das 896mk3 zwei FireWire-Anschlüsse. So kann es mit anderen MOTU FireWire Interfaces kaskadiert werden, oder es können andere Geräte angeschlossen werden (Daisy-Chain). Das 896mk3 ist zudem voll kompatibel zum MotU 8pre – einem 8-kanaligen Mikrofonvorverstärker, der Ihrem 896mk3 System noch mehr Mikrofonkanäle hinzufügt. Da er über eine optische ADAT-Leitung am 896mk3 angeschlossen wird, können Sie auch für diese 8 Mikrofoneingänge sämtliche Funktionen des CueMix FX DSPs nutzen.

Das MOTU 896mk3 bietet die CueMix FX Software und Treiber für Mac (OS X) und Windows (XP und Vista) und durch die mitgelieferten WDM/ASIO/Core Audio-Treiber plattform-übergreifende Kompatibilität mit so gut wie jeder Audio-Software. Das MOTU 896mk3 enthält AudioDesk®, die erweiterte Workstation Software für Mac OS X mit 24-Bit Aufnahme und Bearbeitung, 32-Bit Mixing und Mastering.
Kundenbewertungen (0) Kennst du das Produkt? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung.
  • CueMix FX - flexibles 28 Eingang/16 Bus-Mischpult mit integrierten DSP-Effekten wie Hall mit Send/Return und Equalizer und Kompressor für jeden Ein- und Ausgang.
  • 28 Eingänge / 30 Ausgänge (bei 44.1/48 kHz) – alle Kanäle sind stets verfügbar; die Mikrofon-, S/PDIF, Kopfhörer- und Main-Kanäle sind separate (diskrete) Kanäle.
  • Direkte Steuerung – Sie haben direkt über das LCD-Menü an der Gerätevorderseite Zugriff auf alle Mix-Einstellungen des 896mk3.
  • Standalone-Modus – Programmieren Sie Ihr 896mk3 im Studio und nehmen Sie es mit auf Tour – Sie benötigen keinen Computer. Wenn eine Anpassung notwendig ist, können Sie diese direkt am Gerät einstellen.
  • Mehrere CueMix FX Mixe – erstellen Sie individuelle Monitor-Mischungen für die Main- und Kopfhörer-Ausgänge und schließen Sie externe Effektgeräte über die Send/Return-Anschlüsse an – latenzfrei!
  • Acht XLR-Kombibuchsen auf der Rückseite bieten Klinken-Eingänge oder XLR-Mikrofoneingänge mit zuschaltbarer Phantomspeisung, Pad und reichlich Vorverstärkung.
  • Sends für die Mikrofon- und Gitarreneingänge – Schleifen Sie die Signale durch Ihre Lieblingseffektgeräte, bevor sie digitalisiert werden.
  • Übersteuerungsschutz – Die Eingänge sind mit einem Limiter ausgestattet, der digitale Übersteuerungen bis zu einer Signalstärke von +12 dB über Digitalnull abfängt.
  • Acht analoge 24-Bit, 192 kHz Ein- und Ausgänge mit XLR-Buchsen.
  • Flexible Handhabung der optischen Kanäle – 2 Bänke: 16 Kanäle über ADAT-Lichtleiterkabel, 8 Kanäle SMUX (96 kHz) oder zwei Paare Stereo-SPDIF – oder verwenden Sie eine Bank im ADAT-, und die andere im SPDIF-Format.
  • Erweiterbar – schließen Sie weitere Interfaces an, wenn Sie noch mehr Kanäle benötigen.
  • Separate XLR-Main-Ausgänge und Kopfhöreranschlüsse, jeder mit eigenem Lautstärkeregler.
  • Stereo 24-Bit, 96 kHz S/PDIF Ein/Ausgang
  • Stereo 24-Bit, 96 kHz AES/EBU Ein/Ausgang
  • Word Clock Ein/Ausgang 
  • SMPTE Ein/Ausgang
  • Inklusive Treiber für Mac & PC, Inklusive ASIO-, WDM-, Wave-, GSIF-, Core Audio- und Core MIDI-Kompatibilität. Unterstützung jeder gebräuchlichen Macintosh- und Windows-Software.
  • 100% kompatibel zu allen Host-basierten Effekt-Prozessen in allen aktuellen Audioprogrammen.
  • Inklusive AudioDesk – Sample-genaue Workstation Software für den Macintosh mit Aufnahme, Bearbeitung, Mixing und Echtzeiteffekten mit 32-Bit.
  • Plug & Play mit Ihrem Mac oder PC über FireWire.
  • Lautstärkesteuerung für das Monitoring an der Gerätevorderseite - Stereo, Quad, 6.1, 7.1 und benutzerdefinierte Monitoring-Setups sind möglich.
  • Zwei Kopfhöreranschlüsse an der Gerätevorderseite mit eigenen Lautstärkereglern.
  • Detaillierte Pegelanzeige für alle analogen und digitalen Ein/Ausgänge an der Vorderseite.
  • Spezielle LED-Anzeigen für den Sync-Status.
  • Internationale 100-240 V, 50-60 Hz, automatische Spannungsversorgung