Shop  »  Ernie Ball
Ernie Ball
„Ein Künstler und Geschäftsmann zugleich - Ernie revolutionierte die Musikindustrie mit seinen ERNIE BALL „Slinky” Saiten. Das ist das, was die Beach Boys, Eric Clapton, Jeff Beck, Jimi Hendrix, sowie aktuelle Künstler wie Blink182 gemeinsam haben: ERNIE BALL Saiten” erklärt Sterling Ball, der Präsident der Firma ERNIE BALL / MUSICMAN und einer von Ernies Söhnen. „Super Slinky ist eines der Top-Produkte in der Musikindustrie, und alles begann in einem kleinen Laden in Tarzana, denn Ernie verstand, was die Gitarrenspieler brauchten.”

Roland Sherwood „Ernie“ Ball wuchs in Santa Monica, Kalifornien auf und eröffnete 1958 einen kleinen Gitarrenladen in Tarzana, in der Nähe von Hollywood. Es war der erste Laden in der Gegend, der ausschließlich Gitarren verkaufte. Anfang der 60er entwickelte Ernie die ersten Rock ’n’ Roll Saiten, die „Slinkys”, die den Markt durch die damals speziellen Stärken revolutionierten und gründete somit im Jahre 1962 die Firma ERNIE BALL. Die Nachfrage wuchs und 1967 verkaufte er seinen Laden und zog mit der Herstellung der Saiten nach Newport Beach um.

Zu dieser Zeit erreicht die British Blues Invasion auch Amerika. Bei einer der ersten US-Tourneen der Rolling Stones wird Keith Richards auf ERNIE BALL Saiten aufmerksam und ist so begeistert, dass er sie über 40 Jahre hinweg spielt. Schnell verbreitet sich der positive Ruf der Saiten unter Topkünstlern wie Jimi Hendrix, Pete Townshend und Eric Clapton. Letzterer war mit der Band „Cream” einer der ersten, die ihre eigenen auf sie zugeschnittenen Slinkys bestellten.

Ende der 60er wurden die Saiten erstmals auf der NAMM ausgestellt. Damals schon gab es die Slinkys in verschiedenen Stärken, die bis heute Bestand haben. Heute werden die Original Slinky Saiten luftdicht verpackt, unter dem klassischen „Slinky” Spitznamen verkauft, und sind für ihren satten und warmen Ton bekannt. In den 70ern begann Ernie mit seinem Sohn Sterling die Saiten dann auch nach Europa, Japan und Australien zu exportieren. Sterling Ball nahm Bass und Gitarre schon früh zur Hand und war bereits mit 9 Jahren im Familienunternehmen involviert. Dieser Background führte zu einer lebenslangen musikalischen Karriere.

1972 gründeten Leo Fender, Tom Walker und Forrest White die Firma MUSICMAN, die 1984 von Ernie Ball gekauft wurde. Zu dieser Zeit war auch schon Sterling Ball als Beta-Tester an der Entwicklung des StingRays beteiligt. Anfang der 70’er erschienen die Nickel Plated Steel Slinkys. Sie gelten noch heute als der Rock ’n’ Roll Standard bei E-Gitarren. Seit 2000 befinden sich auch 7-Saiter-Sets im Angebot.

Ernie baute ein neues Werk in San Luis Obispo, Kalifornien, in dem ein Jahr später alle ERNIE BALL und MUSICMAN Produkte hergestellt wurden. Seit 2003 werden die ERNIE BALL Saiten in Indio, Kalifornien hergestellt.